Online users

Hausordnung - Malteser Haus Kremlerbad

Direkt zum Seiteninhalt

Hausordnung

Info

Stand: 07.01.2018

Hausordnung Malteser Haus „Kremlerbad“
Das Malteser Gästehaus „Kremlerbad“ umfasst folgende Gemeinschaftseinrichtungen im Erdgeschoss:
Küche – Vorratsraum mit Münz-Waschmaschine sowie Münz-Trockner,
Wohnzimmer – 2 Aufenthaltsräume
Damen- u. Herrentoilette,
Im 1. Stock stehen zur Verfügung:
-          2 Schlafzimmer mit je 6 Betten
-          1 Schlafzimmer mit     4 Betten
-          1 Schlafzimmer mit     2 Betten
-          1 Schlafzimmer mit     3 Betten
-          2 Duschen und 2 Toiletten
Im 2. Stock befinden sich:
-          2 Schlafzimmer mit je 2 Betten
-          1 Schlafzimmer mit     6 Betten
-          1 Dusche und 1 Toilette
-          1 Aufenthaltsecke
Bitte beachten Sie folgendes:
1.)   Wir bitten um schonende Behandlung der Räumlichkeiten und des Inventars. Evtl. aufgetretene Schäden sind bei der Endabnahme an Frau Kimpfler
       zu melden.Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.
2.)   Die Betten in den Gästezimmern sind wie folgt ausgestattet:
-          Matratze mit Spannbetttuch bezogen
-          1 Kopfkissen bezogen
-          Bettdecke bezogen (im Winter eine Zusatzdecke)
-          Bitte bringen Sie Ihre eigene vollständige Bettwäsche bzw. einen Schlafsack und einen Kopfkissenbezug mit, da die vorhandene Bettwäsche nur als Schutzbezug gedacht ist.
-          Bettwäsche kann im Haus angemietet werden.
3.)   Aus feuerpolizeilichen Gründen herrscht im gesamten Haus striktes Rauchverbot.
4.)   Der Schlaftrakt darf nur mit Hausschuhen betreten werden.
5.)   Beim Verlassen des Hauses zu Wanderungen, Einkäufen, etc. müssen alle Fenster und die Haustüre abgeschlossen werden, da in dieser Region schnelle Wetterumstürze möglich sind.
6.)   Bitte sämtliche Abfälle getrennt sortiert in die bereitgestellten Abfalleimer geben:
-          Bioabfälle: Biotonne vor dem Haus
-          Wertstoffe: bitte selbst entsorgen (Container am Schwimmbad, Wertstoffhof Lindenberg) oder mit nach Hause nehmen
-          Restmüll: graue Tonne
-          Müllkontrolle: Bei Nichtbeachtung werden zusätzliche Müllgebühren in Rechnung gestellt!!!!!!
-           Die Raucher bitten wir, Ihre Zigarettenkippen nicht auf dem Vorplatz zu verstreuen, sondern ordnungsgemäß zu entsorgen.
7.)   Abstellen der Autos nur auf dem gekennzeichneten Parkplatz. Feuerwehrzufahrt freihalten!
8.)   Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Haustiere nicht mitgebracht werden dürfen.
9.)   Untervermietung ist nicht gestattet.
10.) Sämtliche Einrichtungsgegenstände müssen an ihrem angestammten Platz verbleiben.
11.) Damit sich die nachfolgenden Gruppen im Haus zurechtfinden, stellen Sie bitte alle Gebrauchsgegenstände (Geschirr, Besteck, Elektrogeräte, Putzutensilien, Spielzeuge, etc.) wieder an den dafür vorgesehenen Platz.
12.) Anfallende Hausmeisterarbeiten (Reparaturen, Möbel an ihren ursprünglichen Platz zurückstellen, erhöhter Reinigungsbedarf usw.) werden extra in Rechnung gestellt. (Je nach Arbeitsanfall, z.Zt. 18,00 € pro angefangener Stunde)
13.) Das Spielen auf der Wiese und am angrenzenden Bach erfolgt auf eigene Gefahr.
14.) Bitte beachten sie auch die Anlage: „Gästehinweise“.
Bitte bei der An- bzw. Abreise beachten:
Anreise:
Das Haus ist ab 15:00 Uhr beziehbar
Vereinbaren Sie bitte mit Frau Kimpfler (Staufener Str. 7, Oberreute, Telefon 08387 / 8537 oder Handy 0160 / 6028574) telefonisch den Zeitpunkt der Schlüsselübergabe. Falls der vereinbarte Ankunftszeitpunkt nicht eingehalten werden kann, bitten wir um telefonische Benachrichtigung von Frau Kimpfler.
Die „Allgäu-Walser-Card“ (Kurkarte) erhalten Sie ebenfalls von Frau Kimpfler.
Abreise:
a) Als Verantwortlicher Ihrer Gruppe haften Sie für eine einwandfreie und vollständige Rückgabe der überlassenen Gegenstände und der Räumlichkeiten.
b) Das Haus muss besenrein verlassen werden:
-          sämtliche Abfälle sind zu beseitigen
-          Das Geschirr muss gesäubert und an den dafür bestimmten Platz eingeräumt werden
-          Sämtliche Lebensmittelreste müssen wieder mitgenommen werden
-          Tische – auch im Aufenthaltsraum – abwischen
-          Sämtliche benutzten Räume kehren
-          Kühlschränke und Gefrierschrank ausstecken, auswischen und Türen geöffnet lassen
-          Die benutzten Herde und Backöfen säubern.
c) Evtl. ausgeliehene Bettwäsche muss vollständig zurückgegeben werden.
d) Bei Abreise sämtliche Hausschlüssel sowie den vollständig ausgefüllten Vordruck an Frau Kimpfler übergeben, bzw. in den Briefkasten am Haus einwerfen.
   Die „Allgäu-Walser-Card“ muss ebenso an Frau Kimpfler zurückgegeben werden. Bei Verlust fallen Gebühren in Höhe von 5,00 € pro Karte an.
Die Endabrechnung erhalten Sie nach Ihrem Aufenthalt zugesandt.
Wir bitten um Verständnis für die Hausordnung. Nur so ist es uns möglich, dass die nach Ihnen kommenden Gäste ein gut erhaltenes Haus vorfinden können.
Für den Aufenthalt in Oberreute wünschen wir Ihnen viel Freude und gute Erholung.

Für Ihre Sicherheit wurde im Gästehaus einiges getan:
·        Brandschutzwände und –türen
·        Rauchmelder mit integrierter Funkvernetzung vom Keller bis zum II.OG
·        Feuerlöscher in jeder Etage
·        eine Löschdecke vor der Küche
·        Der Rettungsweg wurde gekennzeichnet und weist den Weg zur Fluchttreppe an der Ostseite des Hauses
(2. Stock >>6-er Zimmer; 1. Stock >>WC).
Es liegt nun an Ihnen, sich mit diesen -im Brandfall so wichtigen Vorrichtungen- vertraut zu machen und diese nicht mutwillig zu beschädigen.
Bitte beachten Sie:
-             Im ganzen Haus gilt striktes  Rauchverbot
 
-             Außer den Kühlgeräten müssen die elektrischen Geräte in  der Nacht vom Stromnetz genommen werden Spülmaschine und Waschmaschine dürfen  nicht in Betrieb sein.
 
Die Brandschutztüren müssen immer geschlossen  sein.
 
-             Wird von einem Rauchmelder Brandrauch erkannt, schlägt  dieser Alarm und alarmiert zusätzlich alle anderen Funkrauchmelder im ganzen  Haus.  Bei Fehlalarm stellt sich der Ton nach ca. 5 Min. eigenständig ab.
 
-            Bitte keinen Rauchmelder abnehmen!!
 
Bei Zuwiderhandlung wird pro Rauchmelder eine  Gebühr von € 50,00 verrechnet, plus Kosten für eventuelle  Ersatzbeschaffung.
 
Bitte  nicht mit den Feuerlöschern spielen
 
Hier fällt eine Gebühr von 150,00 Euro pro Löscher plus Kosten  für eventuelle Ersatzbeschaffung an.
 
     
Bitte denken Sie stets daran – die vorgegebenen Maßnahmen können Ihr Leben retten!

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

Die Malteser

Zurück zum Seiteninhalt